linie_kurz

 

Die Insel Teneriffa bietet eine herrliche Bergwelt mit Wanderwegen, schöne Strände, und viele nette Orte und Städte

Teneriffa hat uns durch seine Vielfalt und herrlichen Landschaften beeindruckt. Das Naturschutzgebiet rund um den höchsten Berg Spaniens, der Pico del Teide (3718m), lädt in Höhen zwischen ca. 2000 und über 3000m zu herrlichen Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade ein. Ebenso schön ist das wilde Anagagebirge im Norden der Insel. Schöne Startpunkte sind hier Chamorga und Igueste. Die Mascaschlucht bei Masca und die Barranco del Infierno bei Vilaflor im Süden sind ebenso landschaftliche Höhepunkte.
Zum baden und sonnen laden die kleinen Buchten rund um die Insel, die  erschlossenen Strände der touristischen Hochburgen im Süden, und die beiden größten Sandstrände Playa de las Teresitas nördlich von Santa Cruz und La Tejita (unser Favorit) bei El Medano ein. An der Südwestspitze der Insel lohnt ein Besuch der wunderschönen Küste Punta de Teno (von Buenavista del Norte aus beschildert)

Zum bummeln, shoppen und für Bar-/Restaurantbesuche gibt es viele kleine und große Städte auf der Insel. Sehr schön ist z.B. die Promenade in Puerto de la Cruz, oder die kleinen Städtchen Icod de los Vinos oder Garachico im Norden. Im Südosten sind die Hauptstadt Santa Cruz, Candelaria, Las Caletillas oder El Medano einen Besuch wert. Im Süden findet man dann die Hochburgen der Touristen, Playa de las Americas, Los Cristianos und Los Gigantes

Empfehlen möchte ich hier auch unsere Unterkunft, die wunderschöne Finca Acoroma bei Candelaria im Südosten der Insel, ca. 400m über dem Meer die für 2 Personen eine Oase der Ruhe verspricht. Mit herrlicher Aussichtsterrasse, Grillplatz, Pool - keine 10 Autominuten zum Meer.

 

Empfehlung: Spanien Urlaub