Startseite » Reisetipps für Individualreisen » Frühbucherrabatt sichern

Frühbucher sind die cleveren Bucher 2024

Die großen Reisekonzerne verdienen wieder richtig fett Kohle. Der größte europäische Reisekonzern TUI prognostizierte für den Sommer 2024 rund vier Prozent höhere Preise, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Weil viele Urlauber Extras und erst spät buchen, kosteten die Reisen beim Marktführer zwischen Oktober und Dezember rund fünf Prozent mehr als ein Jahr davor. Kreuzfahrten legten beim Preis um satte 17 Prozent zu. Da sind Frühbucherrabatte echte Preissenker!

Warum lohnen sich Frühbucherrabatte?

Warum lohnt es sich, einen Urlaub für 2024 frühzeitig zu buchen? Frühbucherrabatte sind das Zauberwort, das von Reisekonzernen auch empfohlen wird. Bis Ende Februar lockt Tui mit Rabatten von bis zu 40 Prozent, DER Tours bietet bis zum 30.04.24 bis zu 60 % Frühbucherrabatt.* Die frühe Buchung hat hat sowohl für die Anbieter als auch für die Kunden Vorteile: Zum einen können die Reiseunternehmen bei hoher Nachfrage rechtzeitig zusätzliche Flüge und Hotelzimmer reservieren, bevor im Sommer die Preise weiter in die Höhe schießen. Zum anderen sichern sich Frühbucher oft die besten Hotels, während Last Minute Bucher dann eher auf weniger gefragte Unterkünfte oder Regionen ausweichen müssen und häufig wesentlich mehr bezahlen müßen.

Wo lohnen sich Frühbucherrabatte besonders?

Besonders deutlich zeigt sich der Vorteil des frühen Buchens bei reinen Flug- und Bahnreisen: Wer jetzt für Anfang Juni von Düsseldorf nach Mallorca fliegen möchte, kann Tickets für unter 100 Euro ergattern. In einigen Wochen wird dasselbe Ticket erheblich teurer sein. Bei einer Vorbuchungsfrist von drei Monaten kostet ein Ticket bei Ryanair im Durchschnitt knapp 30 Euro, während am Tag vor Abflug 164 Euro fällig werden, wie eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt zeigt.

Hohe Preise in Griechenland und Mallorca

Die Wahl des Reiseziels ist ebenfalls entscheidend.Für das Reiseziel Griechenland liegen die durchschnittlichen Reisekosten mit 1755,- Euro in diesem Jahr vor allen anderen europäischen Regionen. Spanien, insbesondere Mallorca, hat ebenfalls stark zugelegt. Rund 500 Euro günstiger, ist laut eines Zeitungsartikels, eine Durchschnittreise 2024 in der Türkei, Bulgarien oder Kroatien.
(Quelle: Westfalenblatt vom 24.02.24)

Lese gern meinen Bericht zu unserer Lieblingsvilla auf Kreta die auch 2024 konstant günstig bleibt.

Views: 29

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen