Unsere Reisen auf der Insel Kreta

Startseite » Blogbeiträge Europa » Reiseziel Kreta » Unsere Lieblingsinsel Kreta
Kommos Beach bei Matala
Kommos Beach bei Matala

Die Mittelmeerinsel Kreta ist zweifellos unsere Lieblingsinseln in Europa. Ich weiß gar nicht so genau wie oft wir schon dort waren, ich meine sechs mal.
Die Insel ist neben der wunderschönen Natur und den tollen Stränden auch wegen des sehr vielfältigen Angebots an freistehenden Ferienhäusern mit Pool, den sogenannten Luxusvillen, unser Favorit.
Und wir lieben die Insel wegen ihrer urgemütlichen Tavernen, dem tollen griechischen Essen, der Gastfreundschaft, der urigen Dörfer, herrlichen Strände und und und!
Im Laufe der Jahre haben wir bereits mehrere Ferienhäuser und Villen auf ganz Kreta erkundet, die perfekt zum Entspannen und Genießen geeignet sind.

Wie wir auf Kreta reisen

Warum beginne ich mit der Villa und nicht mit den Sehenswürdigkeiten? Ganz einfach, weil Kreta überall schön ist. Zuerst suche ich nach besonders schönen, dennoch erschwinglichen Villen. Die genaue Region ist vorerst zweitrangig. Wenn ich eine passende Unterkunft gefunden habe, erkunde ich die Umgebung genauer. Wenn alles meinen Vorstellungen entspricht, steht unserem nächsten Ziel nichts mehr im Weg. Leider sind die Preise in den letzten Jahren teilweise extrem angezogen. Zum großen Teil haben die Villen 3 Schlafzimmer und oft auch mehrere Bäder. Wenn man dann zu 4 oder 6 unterwegs ist, sind die Preise wieder im Rahmen. Für 2 Personen gibt es nur wenige, kleinere Villen.
Im Jahr 2021 haben wir schließlich die ideale Villa für uns gefunden – mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis und fairen Stornobedingungen.
Dazu habe ich einen eigenen Beitrag verfasst inklusive Informationen zum urigen Dorf Sivas und Matala.
So eine “Luxusvilla” gönnen wir uns meistens eine Woche und fahren noch zwei weitere Ziele, für jeweils 2-4 Tage an. Dann nehmen wir uns auch mal ein kleines, familiär geführtes Hotel oder eine Ferienwohnung.
Wir reisen in der Nebensaison, entweder im Mai/Juni oder September/Oktober. Dann sind die Temperaturen i.d.R. sehr angenehm und der Vorteil im Spätsommer ist das recht warme Meerwasser.

Villa Jakopo

Auf dem Foto strecke ich meine Haxen in der wunderschönen Villa Jakopo *, etwa 10 Fahrminuten von Rethymno entfernt, aus. Die alleinstehende Villa Jakopo hat 3 Schlafzimmer, einen großen Infinity Pool und die Traumterrasse hat einen Traumblick. Nachteil für die Alleinlage ist das man keine Taverne ohne Auto erreicht.

Jede Villa ist einzigartig, daher kann es vorkommen, dass die gewünschte Unterkunft bereits zu unserem Reisezeitraum ausgebucht ist. Doch das ist kein Problem – dann suchen wir einfach weiter oder greifen auf bereits bewährte Optionen zurück.

Im Gegensatz zu Hotelübernachtungen, die wir eher meiden, verbringen wir auch gerne einmal einen ganzen Tag in unserer Villa. Das ist für uns Urlaub und pure Entspannung.
Bei der deutschen Familie Beibl, die mehrere Luxusvillen auf Kreta verwaltet, haben wir auch schon tolle Villen gemietet. Auch dort lohnt es sich zu stöbern auf Kretafan.de Da liegen die Preise im Sommer mittlerweile oft über unserem Budget, die Häuser sind aber meistens auch für 6 und mehr Personen. Dann relativiert sich das wieder.

Mietwagen auf Kreta

Wir übernehmen unseren Mietwagen immer direkt am Flughafen und geben ihn auch dort wieder ab. Wir haben auf der Insel Kreta eine örtliche Vermietung gefunden bei der wir bisher bei keiner Buchung enttäuscht wurden. Die Übergabe ist sehr unbürokratisch und sehr schnell erledigt. Bei Barzahlung bei Übergabe gab es bisher immer einen Rabatt! Im vergleichsweise günstigen Mietpreis sind alle nötigen Versicherungen enthalten und niemand versucht dir am Flughafen noch eine aufzuschwatzen. Die Übergabe und Rückgabe findet in einem kleinen “Kabäuschen” gegenüber dem Flughafenausgang statt. Bei der Rückgabe war bei uns selten jemand vor Ort. Einfach Auto abstellen, den Schlüssel in den Briefkasten, und gut ist.
Ich bekomme keinerlei Provisionen für eine Buchung! Hier der Link zu Eurocars

Insel Kreta in Kurzform

Die Hauptstadt Heraklion beherbergt das berühmte archäologische Museum, das einen faszinierenden Einblick in die antike Geschichte der Insel bietet, sowie die historische Festung Koules, die majestätisch über dem Hafen thront.

Im Süden der Insel locken die lebhaften Küstenstädte Chania und Rethymno mit ihren charmanten Altstädten, malerischen Hafenpromenaden und einer Fülle von Tavernen, in denen man die köstliche kretische Küche genießen kann. Ein Spaziergang durch die engen Gassen, die traditionellen Handwerksläden zu erkunden und dann in einer Taverne lecker Essen + Trinken.

Für Naturliebhaber bietet Kreta spektakuläre Landschaften, die zum Wandern, Radfahren und Erkunden einladen. Die Samaria-Schlucht, eine der längsten Schluchten Europas, ist ein wahres Naturwunder und ein absolutes Muss für Abenteuerlustige.

Entlang der Küste finden Sie eine Vielzahl von malerischen Stränden, die von goldenen Sandstränden bis zu abgelegenen Buchten mit kristallklarem Wasser reichen. Die Bucht von Elafonissi und der Strand von Balos gehören zu den bekanntesten und schönsten Stränden der Insel, vielleicht Europas.

Neben ihrer natürlichen Schönheit ist Kreta auch bekannt für ihre Gastfreundschaft und herzliche Atmosphäre. Die Einheimischen heißen dich herzlich willkommen und laden dich ein, ihre Traditionen und Bräuche kennenzulernen. Da wird in der Dorftaverne auch schon mal eine kleiner Küchenrundgang statt Menükarte angeboten.

Egal, ob du dich für Geschichte, Kultur, Natur oder einfach nur Entspannung interessierst, Kreta hat für jeden etwas zu bieten. Tauche ein in das authentische Lebensgefühl der Insel und lasse dich von ihrer Schönheit verzaubern!

Unsere Top Highlights auf der Insel Kreta – obwohl es eigentlich überall schön ist 🙂

Orte

Altstadt von Chania: Ein malerisches Viertel mit venezianischer, osmanischer und neoklassizistischer Architektur.
Altstadt Rethymno: Eine charmante Stadt mit einem venezianischen Hafen und einer gut erhaltenen Altstadt.
Matala: Berühmt für seine Höhlen am Strand, die einst von Hippies bewohnt wurden. >>> Matala
Agios Nikolaos besticht durch seinen malerischen Voulismeni-See, umgeben von Cafés und Tavernen, sowie durch seine entspannte Atmosphäre
Mochlos: Das Dorf bietet ein authentisches kretisches Erlebnis mit malerischen Gassen, traditionellen Tavernen und einem atemberaubenden Blick auf das Ägäische Meer.

Strände

Preveli Strand
Preveli – Blick auf den Strand

Preveli-Kloster und Palmenschlucht: Ein beeindruckendes Kloster, das hoch über einer malerischen Schlucht thront.
Elafonissi: Bekannt für sein rosa Sand und kristallklares Wasser.
Balos Lagune: Eine atemberaubende Lagune mit türkisblauem Wasser und weißen Sandstränden.
Falassarna: Ein großer Sandstrand mit beeindruckenden Sonnenuntergängen.
Vai Palmenstrand: Ein exotischer Strand mit einer beeindruckenden Palmenoase

Wanderungen

Imbros-Schlucht: Eine leichtere Alternative zur Samaria-Schlucht mit beeindruckenden Landschaften
Samaria-Schlucht: Eine anspruchsvolle, aber lohnende Wanderung durch eine atemberaubende Schlucht.
Lassithi-Hochebene: Eine Wanderung oder Autofahrt durch eine einzigartige Landschaft mit Windmühlen und traditionellen Dörfern.

Schritt für Schritt werde ich weitere Beiträge über diese wunderschönen Ecken auf Kreta in den Blog stellen.

Unseren Lieblings Reiseführer Kreta bestellen *

Views: 39

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen