Unsere Erfahrungen auf dem Wohnmobilstellplatz Ditzum am Deich

Wohnmobilstellplatz Ditzum

Wir waren im März 24 für ein Wochenende auf dem Reisemobilhafen Ditzum “Am Deich”.
Was uns auf dem Wohnmobilstellplatz Ditzum und der Umgebung erwartete erfahrt ihr in diesem Kurzbericht.

Wir sind an einem kalten aber wolkenlosen Freitag gegen 13.00 Uhr am Wohnmobilstellplatz Ditzum angekommen. Das Wetter für das Wochenende war auch genau so angesagt.
Der Platz bietet 54 Stellplätze, von denen ca. 40 bereits besetzt waren. Die besten Plätze vor dem Wendekreis waren alle belegt. Aber auch die anderen Stellplätze sind relativ groß, bei warmen Wetter können sicher die meisten WoMo’s eine Markise ausfahren.
Ab dem späten Nachmittag war der Platz dann übrigens komplett voll.

Ditzum

Der Platz bietet alles was der Wohnmobilist so brauchen könnte. Komplette Ver- und Entsorgung und eine recht moderne Sanitäranlage mit 5 jeweils voll ausgestatteten Kabinen mit Dusche (die kostet 1 Euro extra), WC und Waschtisch. Strom wurde im März pauschal mit 2 Euro pro Tag berechnet. Die Münzaktivierung funktioniert wohl nicht mehr. Frischwasser kostet 10 Cent pro 10 L.
Der Preis für einen Stellplatz beträgt 15 Euro + Kurbeitrag. Darin ist sehr gutes WLan, Grau- und Schwarzwasserentsorgung, Müllentsorgung und Nutzung der Sanitäranlagen enthalten. Der Betrag ist am Abend (Zeiten angeschlagen) beim Platzwart zu entrichten. Dann bekommt man auch die WLan Zugangsdaten und den PIN Code für das Sanitärgebäude.
Der Wohnmobilstellplatz Ditzum am Deich ist ganzjährig geöffnet.

Obwohl der nächste Bäcker nicht weit ist, gibt es einen Brötchenservice direkt am Platz. Auch Gasflaschen können beim Platzwart getauscht werden.
Der ist übrigens auch sonst nett und hilfsbereit 🙂

Blick Richtung Ver-und Entsorgung und Sanitärgebäude.
Wohnmobilstellplatz Ditzum

Meine Bewertung zum Wohnmobilstellplatz Ditzum

Lage: ******
Der Platz ist nur rund 10 km von der A 31 entfernt. Die sehenswerten Orte Emden und Leer sind mit dem Rad erreichbar. Auch der Dollard und die holländische Grenze sind per Radtour gut zu erreichen. Der schnuckelige Ort Ditzum, den ich unten noch kurz beschreibe ist nach einem sehr kurzen Spaziergang zu erreichen. Die direkte Lage an einem kleinen Teich und am Deich ist top. Mitten im Grünen und doch nah am Ort.

Stellplätze *****
Für einen städtischen Wohnmobilhafen echt gut. Die Stellplätze sind großzügig bemessen und der gesamte Platz wirkt eher wie ein Campingplatz. Keinesfalls wie ein Parkplatz. Die Plätze parallel zum Weg hin sind auf Rasen und man kann entweder mit dem Ausgang zum Weg parken oder, bei trockenem Rasen nach hinten und kann dann die Rasenfläche noch nutzen. Vor dem Wendekreis fährt steht man in einer Parkbucht und hat Rasenfläche vor sich.

Sanitär: ****
Die Sanitäranlagen werden wohl jeden Vormittag gereinigt. Als wir sie genutzt haben waren sie sauber. Das liegt natürlich auch immer am Vornutzer 😉 Die 5 Kabinen waren ausreichend und es gab kaum Wartezeiten. Nachteil des Zahlenschlosses ist das man den PIN Code erst bei der Bezahlung am Abend erfährt. Oder man fragt den Nachbarn 😉

Ver- Entsorgungsmöglichkeiten *****
Alles vorhanden und gut erreichbar!

Anschrift: An dem Spittlanden 4, 26844 Jemgum | GoogleMapsLink | Homepage

Die Alternative, der Wohnmobilstellplatz direkt im Ort am Supermarkt haben wir uns auch angeschaut. Der ist enger parzelliert und nicht so naturnah wie der Platz am Deich. Das muß aber jeder für sich entscheiden. Hier ist ein kleines Bistro und eben der Supermarkt in direkter Nähe.
Es werden dort auch alle Services angeboten.

Der Ort Ditzum und Umgebung

Der Wohnmobilstellplatz Ditzum liegt direkt vor dem Emsdeich und ein Radweg, der nach Westen Richtung Dollard und Osten nach Leer führt, liegt direkt zwischen Platz uns Deich. Wir sind mit dem Rad nach Leer gefahren, hin und zurück rund 44 km immer am Deich entlang. Leider fuhr die Fähre Ditzum – Pektum im März 24 nicht. Daher konnten wir keinen Rundweg aus der Tour machen. Auch das nur rund 10 km entfernte Emden war so für uns per Rad nicht erreichbar. Die Fähre wird wohl aktuell auf den neuesten Stand gebracht und wird bald wieder fahren.

Nach einem kurzen Spaziergang oben auf oder am Fuß des Deich’s erreicht man Ditzum.

Ditzum, ein kleines charmantes Örtchen, hat viel zu bieten, und es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Die malerischen Gassen führen entlang der typisch ostfriesischen Häuser, und der Duft von frischem Meer und salziger Luft liegt in der Luft.

Am Hafen tummeln sich die Fischerboote, die frischen Fang an Land bringen, und die Möwen kreisen über den Wellen. Hier kann man den Blick auf die Weite des Wattenmeers genießen oder eine Bootsfahrt auf der Ems unternehmen.

In den gemütlichen Cafés und Restaurants kann man sich mit ostfriesischem Tee und frischem Kuchen verwöhnen lassen oder die köstlichen Fischgerichte der Region probieren. Ein Spaziergang entlang des Deichs bietet nicht nur eine tolle Aussicht auf die Landschaft, sondern auch die Möglichkeit, die salzige Brise zu spüren und die Gedanken freizulassen.

Ditzum ist ein Ort zum Entschleunigen, zum Genießen und zum Auftanken – ein verstecktes Juwel an der Nordseeküste, typisch ostfriesisch!

Rad und Wanderparadies

In Ditzum und seiner Umgebung gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen und Radtouren. Entlang der Deiche führen gut ausgeschilderte Wanderwege, die zu gemütlichen Spaziergängen einladen und einen herrlichen Blick auf das Wattenmeer bieten. Die Wege schlängeln sich durch die reizvolle Landschaft und vorbei an saftigen Wiesen, kleinen Kanälen und idyllischen Bauernhöfen.

Für Fahrradfahrer gibt es ein gut ausgebautes Radwegenetz, das sich durch die gesamte Region erstreckt. Man kann entlang der Deiche radeln und die salzige Meeresluft genießen oder das Hinterland erkunden, das von grünen Wiesen und kleinen Dörfern geprägt ist. Ein Highlight ist der Ostfriesland-Radweg, der durch Ditzum führt und die Möglichkeit bietet, die vielfältige Landschaft der Region zu erkunden.

Egal ob zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs, Ditzum und seine Umgebung bieten für Naturliebhaber und Aktivurlauber gleichermaßen reizvolle Möglichkeiten, die Schönheit Ostfrieslands zu entdecken und zu genießen.

Schreibe gern weiter unten einen Kommentar ob dir dieses Format eines Kurzberichts weiterhilft oder welche Informationen noch fehlen…

Weitere Berichte zu unseren Reisen …

Views: 52

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen