Reiseplanung unserer Individualreisen – So gehen wir vor

Was ist eigentlich eine Individualreise?

Individualreisen sind Reisen, die von einem Einzelreisenden oder einer kleinen Gruppe von Personen individuell und unabhängig geplant und durchgeführt werden. Im Gegensatz zu Pauschalreisen gibt es bei Individualreisen keine festen Reiseverläufe oder Reiseleiter. Die Reisenden können ihre Reiseziele, Reiseroute und ihr Programm nach eigenen Vorlieben und Bedürfnissen gestalten und haben die Freiheit, ihre Reise in ihrem eigenen Tempo zu erleben. Oftmals sind Individualreisen mit einer höheren Flexibilität und Freiheit verbunden, jedoch auch mit einer größeren Verantwortung und Vorbereitung seitens des Reisenden bei der Reiseplanung.

Vorweg: Natürlich kann man auch aus dem Flieger in den Mietwagen steigen und einfach drauf los fahren, wir planen unsere Route aber grundsätzlich grob im Voraus. Warum machen wir das? Auch um besonders gut gelegene Unterkünfte die, gerade mitten in der Natur, oft nur sehr begrenzt, zu annehmbaren Preisen angeboten werden. Wir favorisieren kleine Gästehäuser, freistehende Häuser, Zelte und Hütten in sehr guter Lage und guter Ausstattung.  In unseren Reiseberichten findet ihr Links zu den von uns gebuchten Unterkünften.
Außerdem fängt der Urlaub bei mir schon mit der Reiseplanung an 😉

Reiseziel

Zuerst sollte natürlich das Reiseziel feststehen. Da lassen wir uns oft von Reisesendungen, YouTube Reiseberichten, Erzählungen von Bekannten und von unseren Vorlieben für Natur und Landschaft inspirieren. Dann wird noch im Internet recherchiert und wir investieren in einen guten Reiseführer, hier sind wir mit den Reise Know How Reiseführern* bisher gut gefahren. Auch wenn wir uns dann im Nachgang für ein anderes Reiseziel entscheiden, kommt das Ziel/Buch normalerweise irgendwann wieder auf die Agenda.
Und plötzlich steht ein neues Reiseziel fest, welches vielleicht im Vorjahr noch keine Rolle gespielt hat oder ein Land das uns besonders fasziniert hat und wir dort weitere Ziele ansteuern. Offen für Neues, offen für ein wenig Abenteuer und der Wunsch alles selbst zu planen sind bei uns das Fundament für die Reiseplanung und natürlich auch das Reiseziel. Es gibt schon Länder z.B. in Afrika oder Südamerika, die wir nicht so ohne weiteres allein bereisen würden. Eine gewisse Infrastruktur und Sicherheit setzen wir schon voraus. Das muß jeder für sich entscheiden. Für uns sind, neben den europäischen Ländern, Ziele in Nordamerika, die arabische Halbinsel und Länder im südlichen Afrika für Selbstfahrertouren prädestiniert. Dazu gehört sicher auch Australien und Neuseeland, das war uns aber bisher immer zu weit 😉  Einige Länder in Südostasien haben wir teilweise mit organisierten Touren, teils selbst bereist.
Nun gilt es einen passenden Termin, der zum Reiseziel und unserer Urlaubsplanung passt, zu finden.

Reiseplanung

Dann geht’s los.
Als Beispiel dienst hier die Exceltabelle unserer Reiseplanung für die Island Reise.

Diese Exceltabelle ist die Grundlage der Planung, hier halte ich auch Links und Notizen fest und natürlich ändert sich die Planung bis zur finalen Reise häufig. Island mussten wir wegen Corona vier mal umplanen, daher waren hier die Stornomöglichkeiten der Unterkünfte bei Booking.com schon wichtig. 
Zuerst wird der Zeitraum festgelegt, dann die tägliche Basisstreckenführung.
Hier nutze ich Google.maps und kaufe immer eine gute analoge Straßenkarte aus Papier. Danach suche ich i.d.R. eine schöne Unterkunft, hier dient Booking.com* als Basisplattform. Will man, z.B. in Südafrika, direkt in Nationalparks übernachten bucht man i.d.R. direkt in der jeweiligen Nationalparkverwaltung (siehe Südafrikabericht). Sobald die Unterkunft gebucht ist wird sie in der Exceltabelle grün gefärbt. Die jeweiligen Highlights des Tages suche ich aus Recherche im Reiseführer, Internet etc. raus. In unserem Island Reisebericht werdet ihr den Myvatn See, der in der Excel Tabelle auftaucht, nicht finden, hier haben wir uns z.B. kurzfristig vor Ort für einen etwas anderen Streckenverlauf entschieden und konnten die gebuchte Unterkunft dort bis einen Tag vor Anreise, bei Booking.com stornieren.

Flüge finden

Wenn wir sicher sind, das Ziel und Termin passen, schaue ich mich, wenn für die Reise ein Flug und Mietwagen nötig sind, danach um.
Flüge suche ich meistens bei Swoodoo.de weil hier sehr viele Anbieter und i.d.R. auch gleich die Fluggesellschaft als Anbieter mit den verschiedenen Preisen angezeigt werden können. Aufpassen, ganz oben wird oft ein gesponsorter Link angezeigt, der direkt zum Werbeanbieter führt. Schaut euch die Flugangebote in Ruhe an, unten rechts in den jeweiligen Flugangeboten ist ein kleiner Textlink “+ X weitere”, wenn ihr hier klickt, seht ihr alle Anbieter die diesen Flug verkaufen, auch die Fluggesellschaft. Hier muß der Billigste nicht immer der Beste sein 😉 Bei uns hat sich, gerade in der Coronazeit, gezeigt das die Direktbuchung bei den jeweiligen Fluggesellschaften oft von Vorteil sind. Auch wenn das manchmal etwas mehr kostet als die Buchung über Drittanbieter.

Mietwagen finden

Mietwagen in Europa buche ich gern bei örtlichen Anbietern die ich im Internet suche und mittlerweile kenne ich in unseren oft bereisten Zielen wie z.B. auf Kreta schon seriöse, günstige und transparente Anbieter.
Bei Fernreisen buchen wir meistens über Reisebausteine deutscher Reiseanbieter, wie im nächsten Absatz aufgeführt.
Hier findet ihr günstige Angebote für Anmietung in Deutschland* über Europcar.
Und lasst euch nicht jede Versicherung dazu verkaufen, manche sind sinnvoll, manche aber auch Geldverschwendung.

Reisebausteine der Spezialisten

Wir buchen oft und gern einige Bausteine unserer Fernreisen bei DERTours*, Meiers Weltreisen,* und dem Fernreisespezialisten Explorer Fernreisen*. Die einzelnen Bausteine sind sehr vielfältig. Unterkünfte, Mietwagen verschiedener Anbieter, Flüge und natürlich werden auch komplett fertige Mietwagentouren angeboten.
Wer also, anders als wir, lieber alles aus einer Hand hat ist bei diesen Anbietern gut aufgehoben. Ein Preisvergleich kann dabei positiv für eure Reisekasse sein 😉

Reiseversicherungen, Kreditkarten

Grundsätzlich sollte man auch noch über Versicherungen nachdenken, Brauche ich am Reiseziel eine private Auslandskrankenversicherung, Krankenrücktransport, möchte ich eine Reiserücktrittversicherung …?
Einiges kann man schon mit einer guten Kreditkarte absichern, i.d.R. greifen einige Versicherungen wenn man die Reise damit bezahlt. Günstig und gut ist die DKB Visa Kreditkarte mit optionalem Reiseversicherungspaket*

Auch bei Reisen in der näheren europäischen Umgebung wie z.B. Italien, Schweiz, Österreich oder 2023 Norwegen, planen wir so, wenn es sich um eine Reise mit mehreren Zwischenzielen handelt, was bei uns oft der Fall ist. Da fällt natürlich der Flug und der Mietwagen weg.

Dies und das …

So, nun wird noch eine Liste angelegt auf die wir alles schreiben was wir speziell zu diesem Reiseziel mitnehmen möchten. Da kommt es bei der Kleidung auf das zu erwartende Wetter an, welche Fotoausrüstung, Spiele, reichen Trekkingschuhe oder müssen die hohen Wanderstiefel und Stöcke mit etc. 
Auf jeden Fall in den Koffer kommt eine Liste mit Kontaktdaten falls unser Koffer verloren geht. Ein Beispiel findet ihr unten.



Und jetzt heißt es warten auf den ersten Reisetag !

Views: 43

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen